Anyoption Demokonto: Ohne Demo traden lernen!

Der Broker Anyoption ist bereits seit 2008 erfolgreich auf dem Markt, obwohl er kein Anyoption Demokonto anbietet. Der Broker ist spezialisiert auf den Optionshandel und bietet hier verschiedene Handelsarten an. Demokonten sind in den letzten Jahren immer populärer geworden und gelten schon beinahe als Qualitätsmerkmal. Broker, die eine Demo anbieten sind meistens keine reinen Plattformen zum Handel mit Binären Optionen, sondern Plattformen für den CFD- und Forex-Handel. Warum ein Anyoption Demo-Account trotzdem Sinn ergeben könnte, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber!

Die besten anyoption Alternativen
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die Fakten zum Anyoption Demokonto im Überblick

  • Es gibt kein Anyoption Demokonto
  • Die Mindesteinzahlung beläuft sich auf 250 Euro
  • Der Mindesteinsatz beträgt 25 Euro
  • Binäre Optionen sind einfach durch zuführen
  • Anyoption hat noch mehr Handelsoptionen
  • Binär 0-100 ist sehr reaktionsschnell
  • Option + hat weniger Risiko
  • Die Anyoption Trading-Akademie vermittelt Hintergrundwissen
Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • 1. Drei Gründe, die für ein Demokonto sprechen
  • 2. Welche Handelsarten gibt es bei Anyoption?
  • 3. Welche Alternativen zum Anyoption Demokonto gibt es?
  • 4. Fragen zum Anyoption Demokonto
    • Welches Risiko kann ein Demokonto mit sich bringen?
    • Wer darf ein Live-Konto eröffnen?
    • Wie hoch ist die Mindesteinzahlung auf dem Live-Konto?
    • Wie hoch ist die Mindesteinlage?
    • Wie hoch ist die Verlustgarantie bei Binären Optionen?
    • Unter die Lupe genommen: Die besten Anbieter
  • 5. Was hat Anyoption noch zu bieten?
  • 6. Fazit: Die Anyoption Akademie keine wirkliche Alternative zum Demokonto

1. Drei Gründe, die für ein Demokonto sprechen

Um ein Demokonto bei Anyoption oder einem anderen Broker zu eröffnen, gibt es drei gute Gründe:

  • Einsteiger können den Handel kennenlernen
  • Neukunden können die Plattform kennenlernen
  • Bestandskunden können Strategien entwickeln

Diejenigen, die bislang noch keine Erfahrungen im Handel sammeln konnten, könnten zunächst ein wenig überfordert sein. Es gibt zahlreiche Informationen, neue Vokabeln und nebenbei soll man auch noch den Markt beobachten und analysieren lernen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Dies hat unvermeidbar Misserfolge zur Konsequenz. Um den Frust beim Kunden nicht allzu groß werden zu lassen, bieten einige Broker Demokonten für Neu- und Bestandskunden an. Hier können sich die Einsteiger zunächst mit Spielgeld in die Materie hinein versetzen. Stellen sich erste Erfolge mit dem virtuellen Geld ein, ist die Motivation umso größer auch mit echtem Geld durchzustarten.

Wechseln bereits etablierte Händler den Broker, müssen diese sich oftmals erst auf eine neue Aufmachung der Plattform einstellen. Die Instrumente und Signale verbergen sich hinter anderen Menüpunkten und die verschiedenen Instrumente müssen auch erst mal inspiziert und ausprobiert werden. Die Broker überschlagen sich hinsichtlich der Kreativität, obwohl der Handel mit Binären Optionen eigentlich nur auf das Setzen eines steigenden oder fallenden Kurses zurück zuführen ist.

Ein anderer wichtiger Faktor für die Händler ist die Entwicklung von Strategien und das Erkennen von Zusammenhängen. Um ohne Risiko neue Strategien ausprobieren zu können, bietet sich ein Demokonto an. Anhand der Chart-Verläufe lassen sich Signale erkennen, die zu einem Trendwechsel oder einer Bestätigung des aktuellen Trends führen können. Daher lassen viele Händler trotz jahrelanger Erfahrungen Demokonten neben Live-Konten laufen. Die ultimative Strategie, die den Markt vollkommen durchschaut und vorhersehbar macht, konnte dabei bislang noch nicht gefunden werden.

Einsteiger im Optionenhandel benötigen ein Demokonto um den Handel lernen zu können. Neukunden würden sich hingegen mit einem Anyoption Demo-Account erst mal an die Plattform gewöhnen. Für Profis ergibt ein Anyoption Demokonto eröffnen insofern Sinn, als dass sie ohne Risiko Strategien entwickeln können.

2. Welche Handelsarten gibt es bei Anyoption?

Icon_kuendigungDer Handel mit Binären Optionen ist relativ einfach und benötigt daher nicht zwingend einen Anyoption Demo-Account. Es muss lediglich ein Betrag gewählt und auf fallende oder steigende Kurse, also Put- oder Call-Optionen gesetzt werden. Der eigentliche Clou liegt darin die Kursentwicklung vorherzusagen. Dafür ist weniger ein Anyoption Demo, als ein Anyoption Chart entscheidend. Dieses zu lesen muss der Trader üben und zwar sowohl für den Handel mit Binären Optionen, als auch für den Handel mit den anderen Handelsarten von Anyoption. Diese wären:

  • Option +
  • One-Touch
  • Binär 0-100
  • Langfristig

Während man beim Handel mit Binären Optionen im Vorfeld die Handelsdauer bestimmt und dann auch keinen Einfluss mehr darauf hat, können die Kunden mittels Option + ihre Positionen auch vor Ablauf der Transaktionsdauer schließen. Merkt der Händler, dass seine Optionen aus dem Geld laufen, sich der Kurs also entgegen der prognostizierten Richtung entwickelt, kann er die Optionen dem Broker Anyoption zum Rückkauf anbieten. Dies ist allerdings nur so lange möglich, bis die Nachricht „Warten auf Verfall“ erscheint. Wird ein Angebot von Anyoption angefragt, ist dies noch lange keine Verpflichtung zum Verkauf der Optionen.

Anyoption Demokonto

Die Handelsart Option + ermöglicht den vorzeitigen Verkauf der Optionen

Im Fall von One-Touch-Optionen kommt es nicht nur darauf an, dass sich der Kurs in die prognostizierte Richtung bewegt, sondern dass er auch noch einen bestimmten Kurs berührt. Dafür ist neben Erfahrung auch noch eine gehörige Portion Glück notwendig. Je weiter der zu berührende Kurs vom Anfangswert entfernt ist umso höher ist der potenzielle Gewinn, aber auch der potenzielle Verlust. Gewinn und Verlust stehen hier bereits im Vorfeld fest. Im Gegensatz zu den Option + und Binäre Optionen gewährt Anyoption hier keine Verlustgarantie von 15 oder 25 Prozent. Erreicht der Kurs im festgelegten Handelsverlauf nicht den genannten Wert, verliert der Händler das gesetzte Kapital.

Auch bei Binär 0-100 gibt es keinen Schutz gegen den Totalverlust des Kapitals. Im Gegensatz zu den normalen Binären Optionen ist der Handel mit Binär 0-100 jedoch wesentlich temporeicher. Zunächst mal entfällt die Bestätigung beim Klicken auf Kaufen oder Verkaufen. So ist es möglich innerhalb von Sekunden Optionen anzukaufen und wieder zu verkaufen. Dabei ist es essenziell wichtig den Bildschirm mit der Kursentwicklung permanent im Blick zu haben.

Binär 0-100 zeichnet sich vor allem durch seine Schnelligkeit aus

Der Handel mit der Optionsart Langfristig ist hingegen das totale Gegenteil. Der Verfall der Optionen liegt zum Teil einige Monate in der Ferne. Dies macht die Optionen genauso unsicher, wie der Handel mit Binären Optionen, deren Verfall innerhalb von Minuten liegen kann. Hier können Umwelteinflüsse jedoch einen viel gravierenderen Einfluss auf den Kursverlauf haben, als es bei kurzfristigen Optionen der Fall ist. Der Broker bietet die langfristigen Optionen Anyoption Forex von US-Dollar und Euro sowie von US-Dollar und Bitcoin an. Außerdem können auch noch die Rohstoffe Öl und Gold, aber auch die Indizes DAX und S&P 500 gehandelt werden. Gerade hier wäre es durchaus sinnvoll zuvor ein Anyoption Demokonto eröffnen zu können, um den Kursverlauf abschätzen zu lernen.

Langfristig können Rohstoffe, Forex und Indizes gehandelt werden

Der Broker Anyoption bietet seinen Kunden den Optionshandel mit den Arten Binäre Optionen, Option +, Binär 0-100, One-Touch und Langfristig an. Während die Binären Optionen durch das Setzen auf Call- oder Put-Optionen mit einer Verlustgarantie gekennzeichnet sind, weisen die anderen Handelsarten immer ein oder zwei Unterschiede zu den Binären Optionen auf. Diese können in der Verfalldauer, Verlustgarantie oder der Art der Prognose liegen.

3. Welche Alternativen zum Anyoption Demokonto gibt es?

Icon_VergleichWie bereits deutlich geworden sein sollte, gibt es kein Anyoption Demokonto. Dies ist bei Brokern für Binäre Optionen jedoch gar nicht so selten vorzufinden. Im Grunde ist für den Handel mit Binären Optionen auch keine komplizierte und facettenreiche Plattform wie der Meta Trader 4 notwendig. Es gibt entweder die Möglichkeit auf fallende oder steigende Kurse zu setzen und am Ende erhält man entweder einen Gewinn oder man verliert bei Anyoption nur einen Teil seines Geldes.

Bei den anderen Optionshandelsarten wäre das Angebot eines Anyoption Demokonto zwar nicht zwingend notwendig, aber auch nicht vollkommen unnütz. Immerhin muss bei Binär 0-100 schnell reagiert und bei Langfristigen Optionen klug agiert werden. Diesem kann man jedoch im Vorfeld durch intensive Wissensanhäufung begegnen. Dafür ist die Akademie von Anyoption gedacht.

In der Anyoption Akademie finden sich zahlreiche Lehrvideos zu den unterschiedlichsten Themen. Die Tradingakademie stellt Videos für Einsteiger und Fortgeschrittene zur Verfügung, Handelsanleitungen und Produkt-Tutorials, aber auch eBooks und ein paar Artikel zu relevanten Themen. Die Produkt-Tutorials erklären den Umgang mit Binären Optionen, Option +, Binär 0-100, Bitcoin und One-Touch. So werden dem Kunden gleich Beispiele und Handelsweisen vermittelt. Da man jedoch am besten durch eigene Fehler lernt, können diese Video-Tutorials den Nutzen eines Demokontos nicht in Gänze ersetzen.

 Die Produkt Tutorials in der Anyoption Trading-Akademie

Die Produkt-Tutorials können keine wirkliche Alternative für ein Demokonto darstellen

Ein Anyoption Demokonto wird nicht angeboten. Dafür können sich Einsteiger und Neukunden zunächst mit den Produkt-Tutorials und Video-Tutorials der Anyoption Tradingakademie beschäftigen. Hier werden die Produkte anschaulich in Videos demonstriert und erklärt.
Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de

4. Fragen zum Anyoption Demokonto

Welches Risiko kann ein Demokonto mit sich bringen?

Nicht alle Facetten eines Demokontos sind positiv. So ist es durchaus möglich, dass Strategien, die auf dem Demokonto entwickelt wurde eine vermeintliche Sicherheit suggerieren, die beim echten Handel nicht existiert. Auch wenn ein Demokonto mit Live-Kursen gespeist wird, weicht das Verhalten der Trader auf dem Demokonto meist vom Verhalten auf dem Live-Konto ab. Zudem kann es passieren, dass der Trader sich niemals daran wagt seine Strategie live anzuwenden, da er immer noch auf den großen Durchbruch wartet, der ihm die perfekte Strategie beschert.

Wer darf ein Live-Konto eröffnen?

Alle Personen über 18 Jahre dürfen ein Live-Konto bei Anyoption eröffnen, sofern sie keine Steuern in den USA zu zahlen haben. Es ist zunächst lediglich die Angabe von Namen und Email-Adresse erforderlich. Spätestens bei der Auszahlung kommt es jedoch zu den Abfragen der Personalien, weshalb es dringend erforderlich ist bei der Wahrheit zu bleiben.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung auf dem Live-Konto?

Um das Konto aktivieren zu können ist eine Mindesteinzahlung von 250 Euro erforderlich. Erst danach kann mit dem Handel begonnen werden.

Wie hoch ist die Mindesteinlage?

Der Trader muss mindestens 25 Euro auf eine Option setzen, ansonsten wird die Position nicht eröffnet.

Wie hoch ist die Verlustgarantie bei Binären Optionen?

Die Verlustgarantie bei Binären Optionen beläuft sich in der Regel zwischen 5 und 15 Prozent. Diese werden jedoch bereits vor dem Setzen auf die Positionen bekannt gegeben.

Unter die Lupe genommen: Die besten Anbieter

RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter

5. Was hat Anyoption noch zu bieten?

Icon_ChecklisteMöchte man Anyoption Demokonto Erfahrungen sammeln, wird man bei diesem Broker leider enttäuscht. Allerdings ermöglicht er das Traden über eine Anyoption App. Zudem können auch verschiedene Anyoption Auszahlungswege gewählt werden. Eine Anyoption PayPal Zahlung ist dabei jedoch nicht möglich. Wie sich das im Broker-Vergleich auswirkt, lesen Sie bei Binaereoptionen-Demokonto.org!

6. Fazit: Die Anyoption Akademie keine wirkliche Alternative zum Demokonto

Icon_KonditionenDer Broker Anyoption gibt sich größte Mühe eine Alternative zum Demokonto zu bieten. Dabei greift er auf die Anyoption Tradingakademie zurück. Diese ist auch durchaus empfehlenswert und hat auch zahlreiche Informationen zu den einzelnen Produkten zu bieten. Getreu dem Motto „probieren geht über studieren“ kann sie jedoch nicht den Nutzen eines Demokontos in Gänze ersetzen. Auch wenn eine Mindesteinlage von 25 Euro nicht besonders viel ist, können die ersten Fehlschläge aus Unwissenheit auch hier gehörig demotivieren. Insofern wäre für die Zukunft die Einführung eines Demokontos wünschenswert. Wenn Sie sich in diesem Bereich bereits auskennen, sind Sie gut damit beraten sich ein Live-Konto bei Anyoption zu eröffnen und von den Möglichkeiten des Optionshandels zu profitieren.

Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de