anyoption Test: Umfangreiches Angebot mit günstigen Konditionen?

Gegründet wurde anyoption 2008. Damit ist er einer der ersten Broker, der Binäre Optionen im Angebot gehalten hat. Heute ist er jedoch international tätig und gilt als bekannteste Handelsplattform auf der ganzen Welt. Dieser Erfolg ist jedoch auch begründet. Denn anyoption bietet viele Vorteile. In unserem Test decken wir jedoch auch die Schwachstellen des Brokers auf und zeigen alle wichtigen Informationen, die benötigt werden, um sich für oder gegen den Broker zu entscheiden.

Die besten anyoption Alternativen
RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter

Inhaltsverzeichnis

  • anyoption: Pro und Contra im Überblick
  • anyoption Steckbrief: Die wichtigsten Fakten im Überblick
    • Handelsangebot: Nur Binäre Optionen verfügbar?
    • Handelskonditionen: Keine maximale Investitionssumme vorhanden
    • Handelsplattform: Laut anyoption Erfahrungen mit vielen Vorteilen versehen
    • Anyoption Ratgeber:
    • Usability des Anbieters: Kontoeröffnung in nur fünf Schritten möglich
    • Kundenservice: Viele Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme?
    • Ein- und Auszahlungen: Kostenlos ist beides möglich
    • Mobiles Trading: Per Smartphone oder Tablet-PC handeln möglich?
    • Zusatzangebote: Vielseitiges Bildungsangebot, Bonusaktionen & Social Trading
    • Sicherheit & Regulierung: Was zeigt unser anyoption Test?
    • Fachmeinungen & Awards: Keine Auszeichnungen von Experten
  • Fazit: Gleichermaßen für Einsteiger & Fortgeschrittene geeignet

anyoption: Pro und Contra im Überblick

  • hohe Verlustabsicherung bis zu 25 Prozent
  • niedrige Mindesteinlage von 200 Euro
  • umfangreiches Binäre Optionen Handelsangebot
  • Sicherheit durch CySEC-Regulierung
  • mobile Trading App für iOS und Android
  • vielseitiges Angebot zur Weiterbildung
  • Social Trading möglich
  • Support nur werktags erreichbar
  • kein anyoption Demokonto verfügbar
  • keine Auszeichnungen vorhanden
Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de

anyoption Steckbrief: Die wichtigsten Fakten im Überblick

Brokernameanyoption
Webseitehttp://anyoption.de/
Gründungsjahr/ Hauptsitz2008 in Zypern
RegulierungAufsicht durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), in Deutschland durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin) autorisiert
HandelsangebotBinäre Optionen: Call/Put, One Touch, Binär 0 bis 100, Option+ und Langfristig
AssetsRohstoffe, Indizes, Währungen und Aktien
Max. Rendite81 Prozent
Verlustabsicherungfünf bis 25 Prozent
BonusWillkommensbonus für Neukunden auf Anfrage
Limitskeine maximale Handelssumme

Handelsangebot: Nur Binäre Optionen verfügbar?

Icon_KostenDas Handelsangebot von anyoption besteht aus fünf verschiedenen Binären Optionen. Darunter befindet sich auch die klassische Call/Put-Methode. Jedoch kann man genauso gut durch die One Touch Option oder die langfristige Methode handeln. Darüber hinaus stehen hier die beiden weiteren Optionen Binär 0 bis 100 und Option+ zur Verfügung.

Hierzu kommen zusätzlich ca. 150 Basiswerte, die in 26 Indizes, vier Rohstoffe, 16 Währungspaaren und diversen Aktien aufgeteilt sind. Da einige Broker, wie wir zum Beispiel in unseren ETX Capital Erfahrungen feststellten, neben dem Binäre Optionen Angebot weitere Trading Möglichkeiten bereithalten, haben wir uns auch nach diesen umgesehen. Jedoch konnten wir bei anyoption nur das Binäre Optionen Angebot finden.

anyoption Erfahrungen

Anyoption hält ein ziemlich umfangreiches Handelsangebot bereit

Handelskonditionen: Keine maximale Investitionssumme vorhanden

Icon_KonditionenDie Handelskonditionen stellen ein wichtiges Kriterium in unserem Test dar. Schließlich sagen sie aus, ab welchem Betrag man handeln kann, wie hoch die Verlustabsicherung ist und welche minimale Einlage man vorlegen kann. Vor allem ist hierbei jedoch auch die maximale Rendite wichtig. Diese beträgt bei anyoption 81 Prozent.

Hierbei mussten wir allerdings auch feststellen, dass einige Broker eine höhere Rendite vorweisen können. Dafür kann anyoption jedoch wiederum durch die Verlustabsicherung punkten. Denn diese beträgt hier von fünf bis zu 25 Prozent. Wie wir durch unsere IQ Option Erfahrungen herausfanden, gibt es zwar auch hier den ein oder anderen Broker, der eine höhere Risikoabsicherung anbietet, dennoch ist auch die Absicherung von anyoption hoch angesetzt.

Weiterhin fanden wir heraus, dass die minimale Einlage bei anyoption 200 Euro beträgt und somit noch im recht günstigen Bereich liegt. Dazu kann man bereits ab 25 Euro handeln. Eine maximale Handelssumme gibt es nicht.

Handelsplattform: Laut anyoption Erfahrungen mit vielen Vorteilen versehen

Icon_gesetzlichDurch unsere Erfahrungen mit anyoption konnten wir uns außerdem die Handelsplattform genauer anschauen. Hier stellten wir fest, dass der Broker seine eigene Trading Plattform anbietet. Diese wird zudem ständig erweitert und verbessert. Dabei gibt es bereits jetzt viele Vorteile.

Profitieren kann man beispielsweise von den Echtzeit Kursen sowie von der Chart-Darstellung, bei der bis zu vier Kurse in einem einzigen Diagramm gezeigt werden. Die aktuellen Nachrichten und Ablaufzeiten werden währenddessen hauptsächlich von Reuters geliefert.

Daneben gibt es zusätzlich drei weitere Funktionen, die die anyoption Handelsplattform von den Konkurrenten abhebt:

  • Take Profit: Wer diese Funktion benutzt, muss zwar eine kleine Gebühr bezahlen, kann dafür jedoch die aktuelle Rendite vor der Ablaufzeit sichern, und zwar komplett unabhängig vom tatsächlichem Verfallskurs. Allerdings kann diese Funktion nur für bestimmte Optionen eingesetzt werden und wird nur für fünf Minuten angezeigt. Die Anzeige beginnt dabei etwa 15 Minuten vor dem Verfallszeitpunkt.
  • Roll Forward: Auch diese Funktion ist gebührenpflichtig, kann allerdings ebenfalls sehr nützlich sein. Dabei wird der Verfall der Option bis zum nächstmöglichen Verfallszeitpunkt verlängert. Dabei hat man 16 Minuten vor dem Verfallszeitpunkt für sechs Minuten Zeit, den Button anzuklicken
  • Show Off: Bei dieser Funktion wird es möglich, die eigenen Erfolge zu veröffentlichen. Dies kann entweder auf der „Show Off“ Ertragswand, auf der anyoption Facebook oder Twitter Seite oder auf der eigenen Facebook bzw. Twitter Seite erfolgen.

Dazu bietet anyoption jedoch noch ein weiteres Handelssystem an. Dies nennt sich „Profit Line“ und ist für alle geeignet, die Optionen mit Verfallszeiten von einer Stunde kaufen möchten.

Überblick der anyoption Handelsplattform

Auf der anyoption Handelsplattform kann man mit fünf Binäre Optionen Handelsarten traden

Usability des Anbieters: Kontoeröffnung in nur fünf Schritten möglich

Icon_demokontoWährend unserer Erfahrungen mit anyoption testeten wir auch die Benutzerfreundlichkeit der Webseite und fanden dabei heraus, dass die Homepage insgesamt sehr übersichtlich aufgebaut ist. Dazu wirkt diese seriös und kann gut genutzt werden. Sie enthält sämtliche Informationen und erklärt das Handelsangebot sehr gut.

Jedoch haben wir uns in diesem Punkt unseres Tests nicht nur mit der Webseite, sondern auch mit der Kontoeröffnung beschäftigt. Diese gelingt dabei ganz einfach in wenigen Schritten:

  1. Zunächst muss man den Button „Konto eröffnen“ anklicken. Dieser befindet sich direkt oben rechts auf der Homepage.
  2. Dadurch gelangt man zu einer Anmeldemaske, in der man den Namen und Vornamen, die E-Mail-Adresse sowie die Telefonnummer angeben muss. Gleichzeitig kann man hier auch ein Passwort anlegen.
  3. Im Anschluss daran sollte man sich die AGB durchlesen und diese auch bestätigen.
  4. Ist dies geschafft, kann man die erste Einzahlung, die mindestens 200 Euro betragen muss, tätigen.
  5. Schließlich kann man auch mit dem Traden loslegen.
Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de

Kundenservice: Viele Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme?

Icon_daumen_hochAuch der Kundenservice stellt einen wichtigen Aspekt in unserem Test dar. Dies liegt daran, dass man sich meist direkt an den Support wendet, sobald es ein Problem gibt bzw. sobald eine Frage aufkommt. Dabei ermittelten wir, dass der anyoption Kundendienst zum einen per Mail und zum anderen per Fax erreichbar ist.

Ebenso gut kann man das Kontaktformular ausfüllen und sein Anliegen darin beschreiben. Dieses muss schließlich abgesendet werden. Danach erhält man innerhalb einiger Tage eine Antwort. Diese kommt in der Regel per E-Mail. Bei Angabe der Telefonnummer kann jedoch auch ein Rückruf erfolgen. Wer in jedem Fall einen Rückruf und keine Mail erhalten möchte, sollte hingegen direkt einen Rückruf anfordern. Hierfür stellt anyoption ein weiteres Formular bereit.

Daneben kann man die Mitarbeiter des anyoption Supports allerdings auch per Live-Chat oder per Telefon erreichen. Der Live-Chat steht jedoch nur für bereits bestehende Kunden zur Verfügung. Beim telefonischen Weg sollte man zudem darauf achten, dass hier Gebühren anfallen. Erreichbar ist der Support dabei von montags bis freitags von jeweils 9:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Der englischsprachige Support steht sogar 24 Stunden lang, und zwar an sieben Tagen in der Woche, zur Verfügung.

Ein- und Auszahlungen: Kostenlos ist beides möglich

Icon_sicherheitAls wir uns mit dem Punkt Ein- und Auszahlungen befassten, stellten wir schnell fest, dass es hier nicht nur jeweils verschiedene Zahlarten gibt, sondern dass sich auch die Konditionen teilweise unterscheiden. Für Einzahlungen stehen daher fünf Zahlmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Dazu zählt einerseits die Möglichkeit per Debit- oder Kreditkarte einzuzahlen. Hier werden sowohl Visa Karten als auch Maestro und MasterCard angenommen. Die Mindesteinzahlung beträgt hierbei zudem 200 Euro.
  • Andererseits kann man auch per Banküberweisung eine Einzahlung tätigen. Auch hier liegt der Mindestbetrag bei 200 Euro.
  • Des Weiteren gibt es die Möglichkeit per Skrill (Moneybookers) einzuzahlen. Hier beträgt die minimale Summe ebenfalls 200 Euro.
  • Wer hingegen per giropay einzahlt, muss lediglich 100 Euro als Mindestbetrag hinnehmen.
  • Bei der Zahlungsoption SofortÜberweisung muss man ebenso 100 Euro oder mehr überweisen.

Beachten sollte man insbesondere bei den letzten beiden genannten Zahlungsmöglichkeiten, dass die Mindesteinlage bei 200 Euro liegt. Das heißt, die erste Einzahlung sollte am besten 200 Euro betragen. Gutgeschrieben wird das Geld in der Regel direkt. Lediglich bei der Banküberweisung dauert die Gutschrift bis zu drei Werktage.

Wenn man schließlich eine anyoption Auszahlung tätigen möchte, kann man dies nur per Kredit- bzw. Debitkarte sowie per Banküberweisung. Dabei beträgt der Mindestauszahlungsbetrag ebenfalls 200 Euro. Wer weniger als 200 Euro abheben möchte, muss daher mit einer Gebühr von 50 Euro rechnen. Ansonsten kann man jedoch eine Auszahlung pro Monat kostenfrei erledigen. Jede weitere wird hingegen mit 25 Euro berechnet. Laut unseren anyoption Erfahrungen gelingt eine Auszahlung zudem innerhalb von fünf Werktagen. Storniert werden kann der Antrag hingegen innerhalb von drei Tagen nach dem Eingang des Auszahlungsauftrages.

Sämtliche Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten im Überblick

Bei anyoption kann man unter anderem auch per Skrill und giropay einzahlen

Mobiles Trading: Per Smartphone oder Tablet-PC handeln möglich?

Icon_TradingEbenfalls herausgefunden haben wir, dass die Handelsplattform auch als App verfügbar ist. So gibt es diese kostenlos im App Store und im Google Play Store. Dadurch ist sie sowohl für iPhones und iPads als auch für Android Geräte verfügbar. Durch die anyoption App kann man dabei auf mehr als 200 Märkten von unterwegs aus traden.

Dabei kann das Konto der Trading Plattform ohne Beanstandung oder Probleme mit dem Konto der anyoption App synchronisiert werden. Somit stehen auch hier alle Funktionen bereit. Ebenso werden die aktuellen Nachrichten angezeigt. Wer zudem Ein- oder Auszahlungen per Smartphone oder Tablet-PC erledigen möchte, kann dies dank der App genauso gut, wie auf der Handelsplattform.

Darüber hinaus fanden wir in unseren anyoption Erfahrungen heraus, dass die App den Echtzeithandel anbietet und frei von Werbung ist. Hinzu kommt, dass sie in mehreren Sprachen zur Verfügung steht. Daher kann man sie auch in deutscher Sprache herunterladen. Vorteilhaft ist hier zudem auch der Live-Chat, der direkt integriert ist und von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr an jedem Werktag verfügbar ist.

Zusatzangebote: Vielseitiges Bildungsangebot, Bonusaktionen & Social Trading

Icon_ChecklisteIm Bereich Zusatzangebote beschäftigten wir uns hingegen mit den Fragen, wie sehr das Bildungsangebot ausgeweitet ist, ob ein anyoption Demokonto besteht und welche weiteren Angebote der Broker bereithält. Zunächst einmal widmeten wir uns hier dem Bildungsprogramm. Herausgefunden haben wir dabei, dass eine anyoption-Tradingakademie vorhanden ist. Diese besteht aus verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten. Hierzu zählen auch:

  • Videos für Einsteiger
  • Videos für Fortgeschrittene
  • diverse Artikel über Binäre Optionen
  • eBooks
  • Handelsanleitungen
  • und Produkt-Tutorials
Die anyoption Trading Akademie bietet Videos, eBooks, u.v.m.

Zum Weiterbilden hält anyoption viele Tutorials, Videos und eBooks bereit

Daneben bietet anyoption jedoch einen Blog, indem die aktuellsten Nachrichten eingesehen werden können. Ebenso gibt es einen SMS Service, der Kunden per SMS benachrichtigt, sobald sie eine Anlage von 100 Euro oder mehr tätigen. Dabei informiert anyoption kostenlos über den aktuellen Verfallskurs und den Ausgang der jeweiligen Option.

Wie bereits erwähnt, schauten wir uns auch nach einem anyoption Demokonto um. Dieses konnten wir jedoch leider nicht finden. Daher können wir auch keine Erfahrungen mit dem anyoption Demokonto preisgeben. Dafür fanden wir jedoch noch zwei weitere Zusatzangebote:

  • Zum einen bietet anyoption nämlich noch die Möglichkeit des Binäre Optionen Social Trading an. Dies gelingt durch die zweite Handelsplattform, die unter dem Namen Copyop handelt. Dabei ist das automatisierte Handeln ganz einfach möglich.
  • Zum anderen bietet anyoption jedoch auch einen Bonus für Neukunden an. Dieser kann jedoch erst auf Anfrage erhalten werden. Dazu gibt es außerdem hin und wieder Sonderaktionen, durch die auch Bestandskunden eine Chance auf einen Bonus haben.
Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de

Sicherheit & Regulierung: Was zeigt unser anyoption Test?

Icon_RegulierungGenauso haben wir uns in unseren anyoption Erfahrungen auch die Sicherheit und die Regulierung angesehen. Festgestellt haben wir dabei zunächst, dass die Transaktionen per SSL Verschlüsselung und einer Firewall gesichert sind. Dazu gibt anyoption bezüglich des Datenschutzes an, keinerlei persönliche Daten an Dritte weiterzugeben.

Reguliert wird der Broker währenddessen durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), die die zypriotische Finanzbehörde darstellt. Zusätzlich ist anyoption in den jeweiligen Aufsichtsbehörden vieler weiterer Länder eingetragen, da der Broker auch hier tätig ist und seine Produkte bzw. Dienstleistungen anbietet. So ist anyoption beispielsweise auch durch die deutsche Finanzbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleitung (BaFin) autorisiert.

Fazit: 10/10 Punkten
Somit können wir an dieser Stelle festhalten, dass anyoption durch die CySEC beaufsichtigt wird und zusätzlich bei mehreren Finanzbehörden, unter anderem auch bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung (BaFin), registriert ist. Dazu kommt die SSL Verschlüsselung sowie die Angabe, dass keine Daten an Dritte weitergegeben werden.
Die Regulierungsbehörden von anyoption im Überblick

anyoption wird nicht nur CySEC-reguliert

Fachmeinungen & Awards: Keine Auszeichnungen von Experten

Icon_TippsZu guter Letzt schauten wir uns auch die Fachmeinungen und Awards des Brokers an. Jedoch stellten wir hierbei schnell fest, dass es keinerlei Auszeichnungen gibt. Zwar geben die Meinungen von Experten oder Gütesiegel eine Sicherheit, jedoch sind diese bei anyoption nicht vorhanden.

Fazit: Gleichermaßen für Einsteiger & Fortgeschrittene geeignet

Zusammenfassend können wir schließlich in unserem anyoption Test festhalten, dass das Angebot des Brokers sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist. So bietet anyoption für Anfänger ein gutes Bildungsprogramm, das jedoch auch von erfahrenen Tradern genutzt werden kann. Dazu kommen eine niedrige Mindesteinlage von 200 Euro und eine hohe Verlustabsicherung von bis zu 25 Prozent. Ebenso vorteilhaft ist das umfangreiche Binäre Optionen Handelsangebot und die Möglichkeit zum Social Trading.

Jedoch gibt es auch einige Nachteile, die wir in unserer anyoption Erfahrung entdeckt haben. So hat der Broker bislang noch keine Auszeichnungen erhalten. Für Einsteiger ist jedoch vor allem nachteilhaft, das kein anyoption Demokonto zur Verfügung steht. Dennoch bietet der Broker viele Vorteile, die von unerfahrenen und erfahrenen Tradern gleichermaßen gut genutzt werden können.

Jetzt zum Testsieger: www.iqoption.com/de