Binäre Optionen Betrug: Sind Binäre Optionen unseriös?

empfehlungsbox_BDSwiss

Sind Binäre Optionen Betrug? Noch vor einigen Jahren hätten sicher einige Trader auf diese Frage mit „Ja“ geantwortet, ohne zu überlegen. Mittlerweile konnten sich allerdings immer mehr Trader von der Seriosität von Binären Optionen überzeugen und sich die Vorteile zunutze machen, die mit dem Binäroptionshandel einhergehen. Im Laufe der Zeit konnten sich darüber hinaus auch immer mehr seriöse Broker am Markt etablieren, während die Betrüger nach und nach verschwanden. Binäre Optionen Betrug ist deshalb heute kaum noch möglich – trotzdem sollten Trader auf jeden Fall im Vorfeld einen Binäre Optionen Broker Vergleich durchführen, um auf jeden Fall Binäre Optionen seriös und erfolgreich handeln zu können.

Fakten zu Binäre Optionen Betrug im Überblick

  • Binäre Optionen sind grundsätzlich kein Betrug
  • Allerdings müssen Trader auf jeden Fall das Verlustrisiko beim Binäroptionshandel beachten
  • Das simple Prinzip hinter dem Binäre Optionen Handel lässt Trader meist von einem einfachen Handel ausgehen
  • Allerdings muss man auch für den Handel von Binären Optionen genügend Hintergrundwissen und eine bewährte Handelsstrategie mitbringen
  • Auch der richtige Broker ist für den Trading-Erfolg von großer Bedeutung
  • Trader sollten bei ihrem Anbietervergleich deshalb auch großen Wert auf die Seriosität ihres Favoriten legen
  • Ein Demokonto kann dabei helfen, sich genauer mit dem Broker und dessen Angebot auseinanderzusetzen
  • Selbstverständlich kann man mit einem Demokonto auch erste Schritte im Binäroptionshandel machen oder Handelsstrategien entwickeln
  • Alternativ zum Binäroptionshandel können Skeptiker auch CFDs oder Währungen handeln
  • Grundsätzlich besteht allerdings kein Grund zur Sorge vor Binäre Optionen Betrug

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Alle wichtigen Infos zu Binäre Optionen Betrug im Detail
    • Sind Binäre Optionen Betrug? Unser Seriositäts-Check
    • Woran erkennst du in deinem Vergleich seriöse Broker?
    • Schritt für Schritt: 3 Tipps für Binäre Optionen Einsteiger
    • Ein Demokonto ist für jeden Trader von Vorteil
    • Nicht sicher genug? Alternativen zu Binären Optionen
  • FAQ: 5 Fragen und Antworten zu Binäre Optionen Betrug
    • Welche Regulierungsbehörde ist die beste?
    • Wie kann ich mein Handelskonto selbst schützen?
    • Was muss man bei Ein- und Auszahlungen beachten?
    • Wie läuft die Kontoeröffnung ab?
    • Im Internet habe ich von Binäre Optionen Betrug gelesen – kann man den Erfahrungen trauen?
  • Sie möchten mehr erfahren? Weitere Info-Bereiche im Überblick
    • Das Ranking: Diese Anbieter konnten auf ganzer Linie überzeugen
  • Die wichtigsten Infos zu Binäre Optionen Betrug im Check
  • Fazit: Binäre Optionen sind grundsätzlich seriös

Alle wichtigen Infos zu Binäre Optionen Betrug im Detail

Sind Binäre Optionen Betrug? Unser Seriositäts-Check

An dieser Stelle können wir zunächst einmal Entwarnung geben: Binäre Optionen sind kein Betrug. Das Prinzip hinter dem Binäre Optionen Handel ist simpel: Trader spekulieren auf den Kursverlauf und „wetten“ darauf mit einem Einsatz ab 1 Euro (abhängig vom Broker). Behält der Trader Recht, bekommt er seinen Einsatz zurück – zuzüglich einer Rendite von etwa 70 bis 80 Prozent. War der Trader im Unrecht und endet der Trade aus dem Geld, ist der Einsatz verloren. Da der Trader dabei allerdings nur eine begrenzte Rendite erhält, sind grundsätzlich immer zwei Gewinne nötig, um einen Verlust vollständig auszugleichen. Aus diesem Grund verlieren gerade Einsteiger ihr Kapital schneller, als sie es verlieren.

Letztendlich handelt es sich auch beim Binäroptionshandel um ein Börsengeschäft, das grundsätzlich ein gewisses Verlustrisiko innehat. Das große Problem, das Binäre Optionen Betrug nahelegt, sind die Werbemaßnahmen vieler Broker, die immense Gewinne versprechen und das Verlustrisiko unter den Teppich kehren. Insbesondere Trader, die sich von Vornherein nicht sonderlich umfassend mit dem Binäre Optionen Handel auseinandersetzen, sind von diesen Angaben schnell geblendet und beginnen mit dem Handel in der Annahme, von nun an nur noch Gewinne und hohe Renditen zu erzielen. Geht dieser Plan nicht auf, wird schnell von Binäre Optionen Betrug ausgegangen.

Binäre Optionen sind grundsätzlich kein Betrug: Das Konzept hinter dem Binäroptionshandel als Spekulation auf den Kursverlauf ist recht simpel. Dieses simple Konzept impliziert, dass man beim Handel Binärer Optionen nur gewinnen kann – dem ist allerdings selbstverständlich nicht so. Die übertrieben gestaltete Werbung vieler Broker sorgt darüber hinaus für falsche Erwartungen, weshalb Trader, die ihr Geld verlieren, schnell von Binäre Optionen Betrug ausgehen.

Woran erkennst du in deinem Vergleich seriöse Broker?

Sind Binäre Optionen Betrug? Diese Frage konnten wir bereits mit einem klaren „Nein“ beantworten. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass die Binäre Optionen Broker betrügen. Um sich vor unseriösen Machenschaften zu schützen, sollten Trader unseren Überblick über die Merkmale seriöser Binäre Optionen Broker beachten:

  • Regulierung & Einlagensicherung
    In erster Linie müssen Trader unbedingt die Regulierung und die Einlagensicherung ihres Favoriten beachten. Die Regulierung stellt dabei einen fairen und vertrauenswürdigen Umgang des Brokers mit den Daten und den Geldern der Kunden sicher, während die Einlagensicherung die Verluste der Trader im Falle einer Insolvenz des Brokers zurückerstattet. Innerhalb der EU werden dabei die Rahmenbedingungen für die Aufsichtsbehörden durch die MiFID festgelegt und die gesetzliche Einlagensicherung stellt einen Schutz des Kundenkapitals bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sicher.
  • Handelsplattform
    Auch die Qualität der Handelsplattform ist ein Indikator für eine seriöse Arbeit des Brokers: Bietet dieser nämlich eine benutzerfreundliche und stabile Handelsplattform mit einer schnellen Orderausführung an, dann können Trader auch von einem allgemeinen seriösen Angebot ausgehen. Pluspunkte gibt es, wenn der Broker eine der bekannten Handelsplattformen für das Trading anbietet: SpotOption, TechFinancials oder Tradologic.
  • Kundensupport
    Nicht zuletzt erkennt man einen seriösen Broker auch an einem gut erreichbaren und kompetenten Kundensupport. Dieser sollte auf verschiedene Arten erreichbar sein und die Fragen der Kunden freundlich und umfassend beantworten. Pluspunkte gibt es dabei, wenn die Mitarbeiter nicht nur per Telefon und Mail, sondern auch per Live Chat oder Rückruffunktion erreichbar sind.
  • Auszeichnungen
    Zu guter Letzt können Trader davon ausgehen, dass ein seriöser Binäre Optionen Broker nicht unbeachtet bleibt. Aus diesem Grund sollten Trader darauf achten, dass ihr favorisierter Broker bereits durch bekannte Institutionen ausgezeichnet wurde und dass auch die Meinungen der Kunden möglichst positiv ausfallen. Je „neuer“ der Broker am Markt ist, desto weniger Auszeichnungen sind in der Regel vorhanden.
Trader können einen seriösen Broker in der Regel an verschiedenen Merkmalen erkennen. Neben einer seriösen Regulierung und einer umfassenden Einlagensicherung gehören dazu auch benutzerfreundliche Binäre Optionen Plattformen, ein kompetenter Kundensupport und zahlreiche Auszeichnungen.
Binäre Optionen Betrug ist bei IG nicht zu befürchten

Bei IG handelt es sich um einen seriösen Online Broker

Schritt für Schritt: 3 Tipps für Binäre Optionen Einsteiger

Einsteiger, die zum ersten Mal Binäre Optionen handeln möchten, sind gerade zu Beginn häufig überfordert – und durch Überforderung entstehen Fehler. Wir möchten unerfahrene Anfänger deshalb mit den wichtigsten Tipps und Tricks versorgen, die zu Beginn der Trading Karriere von Vorteil sein können.

  • Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg
    Wie auch in vielen anderen Bereichen des Lebens ist auch beim Binäroptionshandel Vorbereitung der Schlüssel zum Erfolg: In erster Linie müssen sich die Einsteiger ein umfassendes Hintergrundwissen zum Binäroptionshandel aneignen – sowohl theoretisch, als auch praktisch. Daraufhin muss man genau festlegen können, welche Kriterien auf der Brokersuche beachtet werden müssen, wenn man den perfekten Broker finden möchte.
  • Der Verzicht auf ein Demokonto kann fatal sein
    Ein Binäre Optionen Demokonto ist sowohl für Einsteiger, als auch für Fortgeschrittene und selbst für Experten von Vorteil – gerade Anfänger können allerdings vom unverbindlichen Handelskonto mit dem virtuellen Kapital profitieren, das es ihnen ermöglicht, risikofrei und ohne echte Verluste praktische Erfahrungen mit dem Binäroptionshandel zu sammeln.
  • „Klein anfangen“ lautet die Devise
    Nicht nur aus Sorge vor Betrug, sondern auch um zunächst ein Gefühl für den Binäre Optionen Handel im Live-Konto zu erhalten, sollten Trader zunächst einmal mit geringen Einsätzen starten. Auch die erste Einzahlung sollte – gerade bei eher unbekannten Brokern – möglichst gering gehalten werden. Sollte es sich doch um einen Betrüger handeln, ist im Zweifelsfall nicht allzu viel Geld verloren.
Einsteiger, die zum ersten Mal Erfahrungen mit Binären Optionen sammeln, sollten unsere drei Tipps beherzigen, um bei ihren ersten Schritten bereits so erfolgreich wie möglich zu sein. Dabei ist die richtige Vorbereitung das A und O – diese Vorbereitung kann und sollte auch im Rahmen eines Demokontos erzielt werden. Für den Live-Handel empfiehlt es sich darüber hinaus, zunächst einmal mit einer geringen Einzahlung zu starten, um im Zweifelsfall auch die Verluste niedrig zu halten.
Die Seminare von BDSwiss im Überblick

Bei BDSwiss können sich Einsteiger ein umfassendes Bildungsangebot zunutze machen

Ein Demokonto ist für jeden Trader von Vorteil

Nicht ohne Grund haben wir in unserem Anbietervergleich speziell die Broker unter die Lupe genommen, die ihre Kunden mit einem Demokonto versorgen: Ein Binäre Optionen Demokonto hält für jeden Trader Vorteile bereit. In erster Linie empfiehlt sich das virtuelle Handelskonto selbstverständlich für unerfahrene Einsteiger, die risikofrei und ohne echte Verluste ihre ersten Schritte im Binäre Optionen Handel machen möchten. Darüber hinaus können allerdings auch fortgeschrittene Trader von einem solchen Demokonto profitieren: Das Handelskonto mit dem virtuellen Kapital ermöglicht es dem Trader, ohne Echtgeld-Einsätze Handelsstrategien zu entwickeln und bewährte Strategien auf die Probe zu stellen. Selbst Profi-Trader können ihr Demokonto schließlich nutzen, um damit die Funktionen der Handelsplattformen kennenzulernen und um sich schließlich für die beste Plattform zu entscheiden – denn letztendlich geht auch hier „Probieren über Studieren“.

Grundsätzlich kann jeder Trader von einem Demokonto profitieren, das einen risikofreien Handel ohne echte Einsätze und dementsprechend auch ohne echte Verluste ermöglicht: Einsteiger können das Demokonto nutzen, um ihre ersten Schritte im Binäroptionshandel zu machen, fortgeschrittene Trader können damit Handelsstrategien entwickeln oder testen und auch Profis können das Demokonto nutzen, um die Funktionen der Handelsplattform kennenzulernen und sich schließlich für die beste Plattform zu entscheiden.

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Nicht sicher genug? Alternativen zu Binären Optionen

Wir konnten nun bereits festhalten, dass Binäre Optionen grundsätzlich durchaus seriös sind und dass auch die meisten Binäre Optionen Broker keinen Betrug dulden. Ist der Binäroptionshandel dem Trader trotzdem noch nicht sicher genug oder entspricht das simple Handelsmodell einfach nicht den Vorstellungen des Händlers, kann dieser alternativ dazu auch dem CFD-Handel nachgehen. Auch hierbei spekuliert der Trader auf den Kursverlauf des zugrundeliegenden Basiswertes, bei dem es sich ebenfalls um Aktien, Indizes, Rohstoffe oder Währungen handeln kann. Im Gegensatz zum Binäre Optionen Handel wird hierbei allerdings keine Laufzeit festgelegt und auch das Angebot an Limit-Orders zur Absicherung der Position ist weitaus umfangreicher. Da darüber hinaus keine Rendite festgelegt wird, sind hierbei im Grunde unbegrenzte Gewinne möglich – allerdings können auch die Verluste unbegrenzt ausfallen. Dasselbe gilt darüber hinaus auch beim Forex-Handel: Auch Währungen können als Finanzderivate gehandelt werden, wobei der Trader ebenfalls auf den Kursverlauf spekuliert und dabei von einer Hebelwirkung profitiert, die hohe Gewinne und ebenso hohe Verluste ermöglicht.

Eine empfehlenswerte Alternative zum Binäroptionshandel sind CFDs: Beim Handel dieser Hebelprodukte spekuliert der Trader ebenfalls auf den Kursverlauf eines zugrundeliegenden Basiswertes. Hierbei wird allerdings keine Laufzeit festgelegt, sodass grundsätzlich unbegrenzte Gewinne und Verluste möglich sind, die durch die Hebelwirkung zusätzlich erhöht werden können. Ähnliches gilt auch für den Forex-Handel, da auch Währungen grundsätzlich als Finanzderivate gehandelt werden können.
Die Forex-Handelsplattform von BDSwiss beim Login

Alternativ zu Binären Optionen können Trader auch Währungen handeln – auch bei BDSwiss

FAQ: 5 Fragen und Antworten zu Binäre Optionen Betrug

Welche Regulierungsbehörde ist die beste?

Icon_1Innerhalb der EU unterscheiden sich die Regulierungsbehörden nur geringfügig, da sie allesamt den Regelungen der MiFID unterstehen. Für deutsche Trader ist dabei zwar die BaFin der wichtigste Ansprechpartner, allerdings erweisen sich auch die FCA und die CySEC immer wieder als sichere und seriöse Aufsichtsbehörden.

Wie kann ich mein Handelskonto selbst schützen?

Icon_2Um das Handelskonto zu schützen, sollte man besonders gut auf das Passwort zum Kundenbereich achten: Weder an öffentlichen PCs, noch auf der Smartphone App sollte das Passwort gespeichert werden und darüber hinaus muss der Trader selbstverständlich beachten, dass ihm beim Login niemand über die Schulter schaut. Auch ein regelmäßiger Wechsel des Passwortes erhöht die Sicherheit.

Was muss man bei Ein- und Auszahlungen beachten?

Icon_3Neben den Mindestbeträgen und den Gebühren, die für Ein- und Auszahlungen berechnet werden, müssen Trader insbesondere bei ihrer Auszahlung einige Faktoren beachten: Vor der Auszahlung muss der Trader sein Konto bereits vollständig verifiziert haben und darüber hinaus sind Auszahlungen nur auf dasselbe Konto möglich, das auch für die Einzahlung genutzt wurde.

Wie läuft die Kontoeröffnung ab?

Icon_4Zunächst muss der Neukunde ein Online-Formular ausfüllen, das auf der Webseite des Brokers zu finden ist. Ist dies geschehen, muss er nur noch auf die Bestätigung des Brokers warten, bevor er seine Einzahlung tätigen und mit dem Handel beginnen kann. Vor der ersten Auszahlung muss jedoch auf jeden Fall die Verifizierung erfolgen, indem der Trader dem Broker die Kopien eines Wohnsitz- und eines Identitätsnachweises zukommen lässt.

Im Internet habe ich von Binäre Optionen Betrug gelesen – kann man den Erfahrungen trauen?

Icon_5Auch in Bezug auf Erfahrungen mit Brokern und Binären Optionen gilt: Nicht alle Infos aus dem Internet entsprechen der Wahrheit. Häufig machen unerfahrene Trader ihrem Ärger über vermeidbare Verluste Luft, indem sie den Broker des Betrugs beschuldigen. An diesen Äußerungen muss nicht immer etwas dran sein – trotzdem sollten Trader beim Handel über den fraglichen Broker Vorsicht walten lassen.

Sie möchten mehr erfahren? Weitere Info-Bereiche im Überblick

Sind Sie nun davon überzeugt, dass Binäre Optionen Betrug so gut wie ausgeschlossen ist, dann können Sie sich nun unseren Ratgeber-Bereich zunutze machen, um mehr über Binäre Optionen Broker zu erfahren. Im Binäre Optionen Demokonto Vergleich finden Sie schließlich einen Überblick über die beliebtesten Online Broker mit Demokonto vor – die dazugehörigen Testberichte liefern schließlich genauere Informationen.

Das Ranking: Diese Anbieter konnten auf ganzer Linie überzeugen

RangAnbieterMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
0%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
0%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
10%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
40%85%10 €0 €ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter

Die wichtigsten Infos zu Binäre Optionen Betrug im Check

Icon_KostenZu guter Letzt können wir festhalten, dass Binäre Optionen zwar riskant, aber keinesfalls Betrug sind. Betrügereien sind deshalb lediglich von den Online Brokern zu befürchten, weshalb potenzielle Trader sich im Vorfeld unbedingt mit unserem Anbietervergleich und den dazugehörigen Testberichten vertraut machen sollten!

Fazit: Binäre Optionen sind grundsätzlich seriös

Abschließend können wir festhalten, dass es im Grunde keinen Grund zur Sorge vor Binäre Optionen Betrug gibt, da Binäre Optionen grundsätzlich zwar riskant, aber trotzdem seriös und verständlich sind. Die Risiken liegen stattdessen eher bei einer falschen Brokerwahl, weshalb insbesondere unerfahrene Trader auf der Suche nach dem besten Online Broker einige Merkmale und Tipps beachten sollten, mit denen sie den Handel erfolgreicher und sicherer gestalten können.

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Bewertung
Produkt
Binäre Optionen Betrug
Produktbewertung
51star1star1star1star1star