Binäre Optionen Broker PayPal: Bei Optionen-Brokern oft nicht zu finden

empfehlungsbox_BDSwiss

Welche Binäre Optionen Broker PayPal anbieten – diese Frage beschäftigt Trader und auch unsere Redaktion regelmäßig. Der Grund ist relativ einfach: PayPal gehört mit einer Zahl an Nutzerkonten in dreistelliger Millionenhöhe ganz klar zu den etablierten Branchengrößen beim Thema Bezahlen im Internet. Auf welche Erfahrungen muss man sich als Trader einstellen? Die Erkenntnisse unserer Redaktion sprechen an dieser Stelle eine eindeutige Sprache. Wer mit PayPal Geld auf das Handelskonto einzahlen will, hat bei den meisten Market Makern klar das Nachsehen. Wie sehen die Alternativen aus? Was sollte man sich zum Thema Banking im Binäroptionentrading merken?

Binäre Optionen Broker PayPal – Wichtige Fakten im Überblick:

  • Binäre Optionen Broker machen Einstieg leicht
  • oft kann ein Testkonto in Anspruch genommen werden
  • Market Maker unterstützen Kreditkarte & Überweisung
  • E-Wallets bei vielen Brokern anzutreffen
  • PayPal spielt für Binäre Optionen Broker kaum eine Rolle
  • SOFORT Überweisung wird häufig unterstützt

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Trading-Guthaben: Was steckt hinter PayPal?
  • Binäroptionen Broker und das Thema PayPal
  • Payment: Kreditkarte, Banküberweisung und Co.
  • Binäre Optionen: Die Zahlungswege & die Brokerauswahl
  • Binäre Optionen mit PayPal: Häufige Fragen und Antworten
    • Kosten Einzahlungen auf das Handelskonto Geld?
    • Werden von Brokern Gebühren für Auszahlungen erhoben?
    • Warum sinkt mein Guthaben, obwohl ich keine Positionen eingehe?
    • Warum kann nicht das gesamte Guthaben auf die Kreditkarte überwiesen werden?
    • Kann jeder Einzahlungsweg auch für den Cash-Out verwendet werden?
  • Was hat binaereoptionen-demokonto.org noch zu bieten?
  • Fazit: Binäre Optionen Trader müssen ohne PayPal auskommen

Trading-Guthaben: Was steckt hinter PayPal?

In den letzten 20 Jahren ist das Internet von einer Spielwiese für „Nerds“ zu einem Medium geworden, welches die Massen erreicht. Laut Statistischem Bundesamt besitzen beispielsweise in Deutschland fast 90 Prozent der Haushalte einen Internetanschluss. Und dieser wird nicht nur zum Chatten oder Surfen benutzt.

Online-Shopping ist inzwischen ein starker Wachstumsmarkt. Damit gewinnt auch die Frage nach schnellen und sicheren Paymentlösungen an Bedeutung. Überweisungen – sprich die Vorauskasse – oder Nachnahme sind alles andere als bequem. Als logische Folge haben sich speziell auf das World Wide Web zugeschnittene Bezahllösungen entwickelt. Ein „Kind dieser Zeit“ ist PayPal. Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1998 zurück.

Binäre Optionen Broker PayPal

ETX Capital – Einzahlungen mit Kreditkarte und diversen E-Wallets

Inzwischen ist PayPal nicht einfach irgendein Bezahldienst. Es handelt sich hier um ein Unternehmen mit:

  • 179 Millionen aktiven Kundenkonten
  • 11,5 Millionen Zahlungen (täglich)
  • Aktivität in 203 Märkten
  • mehr als 100 Währungen für Transaktionen
  • Abhebungen in 57 Währungen
  • Guthaben in 26 Währungen.

Letztlich ist das Unternehmen einer der Vorreiter, wenn es um das Payment im Internet geht. Inzwischen benötigen Nutzer nicht einmal mehr positives Guthaben auf ihrem PayPal-Konto. Durch die Möglichkeit, eine Kreditkarte oder die Daten für das Bankkonto zu hinterlegen, lässt sich der Bezahlvorgang direkt auf diese Wege umleiten.

PayPal ist inzwischen international ein etablierter Zahlungsdienstleister und besitzt auch in der EU (Luxemburg) eine Lizenz als Kreditinstitut. Fast 180 Millionen Nutzerkonten weltweit sprechen für die Bedeutung des Unternehmens. Inwiefern profitieren Trader mit einem Binäre Optionen Handelskonto vom Service und Leistungen, die PayPal zu bieten hat.

Binäroptionen Broker und das Thema PayPal

Als Einsteiger hat man heute bei vielen Brokern die Möglichkeit, mit einem Binäre Optionen Testkonto erste Erfahrungen zu sammeln. Früher oder später wird man aber ein Echtgeldkonto fürs Trading nutzen wollen. Spätestens in diesem Moment stellt sich die Frage, welche Einzahlungsmöglichkeiten Market Maker anbieten.

Aus Sicht der Anleger müssen die Paymentlösungen:

  • unkompliziert im Handling
  • leicht zugänglich
  • kostenfrei

sein. PayPal bietet eigentlich genau diese Elemente. Allerdings unterstützen Binäre Optionen Broker PayPal in der Praxis so gut wie nicht. Wer zu den Kunden des Bezahldienstes gehört, hat letztlich das Nachsehen. Bis auf wenige Ausnahmen wird man sich nach Alternativen umsehen müssen. Warum klammern die Broker eine beliebte Paymentlösung aus?

Letzten Endes kann man hierüber nur Spekulationen anstellen. Ein möglicher Grund besteht in den Gebühren, die PayPal erhebt. Gerade durch die grenzüberschreitenden Zahlungsströme und Einzahlungen in unterschiedlichen Währungen entstehen den Market Makern durchaus hohe Kosten. Ebenfalls denkbar ist die Debatte bezüglich des Datenschutzes in Unternehmen mit Sitz in den USA.

Leider gehört PayPal in der Praxis nicht zu jenen Paymentlösungen, die seitens der Binäroptionenbroker unterstützt werden. Unsere Redaktion findet kaum einen Market Maker, bei dem PayPal für Zahlungen eine Rolle spielt. Letzten Endes wird man nicht daran vorbeikommen, sich nach anderen Wegen für Einzahlungen zu bemühen.

Payment: Kreditkarte, Banküberweisung und Co.

Die Zahlungsinstrumente spielen bei der Auswahl des Brokers ganz klar eine Rolle. Wie unsere Erfahrungen zeigen, fallen die Binäre Optionen mit PayPal weitgehend aus. Welche Alternativen bieten Market Maker als Ausgleich an? Grundsätzlich wird man als Trader in der Praxis mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit an diesem Punkt auf die Kreditkarte stoßen. Und ebenfalls sehr verbreitet ist – sowohl für Einzahlungen als auch den Cash-Out – die Banküberweisung.

Hinzu kommt bei vielen Brokern aber noch eine dritte Variante – die E-Wallets. Hierbei handelt es sich elektronische Geldbörsen, deren Funktionalität im Grunde darauf beruht, dass sich Nutzer beim Anbieter registrieren und ein Konto anlegen. Auf dieses wird ein Guthaben eingezahlt, welches dann fürs Shopping oder Einzahlungen auf das Handelskonto genutzt werden kann. Etabliert haben sich unter andere:

  • Skrill
  • Neteller
  • Ukash.

Eine weitere Option ist der Einsatz von paysafe. Hierbei handelt es sich um einen Dienstleister, der dem Prepaid Konzept folgt. Der Vorteil: Um für Binäre Optionen paysafecard nutzen zu können, muss der Anleger keinen Kundenaccount eröffnen, sondern kann den Zahlungs-PIN einfach erwerben.

In den letzten Jahren sehr stark gewachsen ist auch SOFORT. Hier nutzt der Anleger seine Online-Banking-Daten, anhand derer SOFORT die Rahmenbedingungen der Zahlung prüft – und anschließend grünes Licht gibt.

Jeder der Alternativen für Einzahlungen hat ihre Vor- und Nachteile. Prinzipiell muss man sich dieser Tatsache bewusst sein. In einigen Fällen ist es beispielsweise erforderlich, mit PIN und TAN fürs Bankkonto oder den Daten zur Kreditkarte zu arbeiten. Und nicht jeder Anleger wird mit diesem Aspekt wirklich zufrieden sein.
RangAnbieterBewertungMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
100%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
1010%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
90%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
480%85%10 €0 €ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Binäre Optionen: Die Zahlungswege & die Brokerauswahl

Welchen Einfluss hat das Banking auf die Entscheidung für oder gegen einen Broker? Wir sind der Ansicht, dass man die Verfügbarkeit einzelner Paymentlösungen in seine Auswahl einbeziehen sollte – diese aber Teil des Puzzles sein sollten. Der Grund: Erfolge hängen von verschiedenen Faktoren ab. Besonders die Handelsbedingungen spielen in diesem Zusammenhang eine Rolle.

Unserer Redaktion fällt in der Praxis regelmäßig auf, dass Broker sich gerade im Hinblick auf:

  • Gewinnquoten im Handel
  • Assetportfolio
  • Handelsarten
  • Verlustabsicherung

sehr grundlegend unterscheiden können. Daher ist es wichtig, sich als Anleger die Frage zu stellen, was man sich eigentlich vom Broker erwartet – um daraus ein Gesamtbild zu entwickeln.

IQ Option Binäre Optionen handeln

IQ Option – Binäre Optionen oder 60 Sekunden Optionen handeln

Es muss darum gehen, die eigenen Ansprüche und die Leistungen der Market Maker zur Deckung zu bringen. Stimmt das Gesamtpaket – eben bis auf die Wunsch-Paymentlösung – sollte man trotzdem noch so flexibel sein und die eigenen Ansprüchen anpassen können.

Wichtig: Wir halten es an dieser Stelle für wichtig, auf einen Punkt hinzuweisen. Als Trader gehört es zu den wichtigen Eigenschaften, sich mit Geschäftsbedingungen auseinanderzusetzen. Dies betrifft auch das Banking der Broker. In der Praxis fällt auf, dass die Frage nach Gebühren und Entgelten hier sehr unterschiedlich ausfallen kann. Dies betrifft vor allem den Cash-Out der Guthaben.

Aus Sicht der Trader spielt das Paymentportfolio der Broker eine Roller in deren Entscheidungen. Grundsätzlich ist gegen diese Herangehensweise nicht viel einzuwenden. Aber: Es ist an dieser Stelle das Gesamtpaket zu betrachten. Nur weil PayPal oder ein anderes E-Wallet nicht unterstützt werden, sollte man dem Market Maker eine Chance geben – sofern die Handelskonditionen für sich sprechen.

Binäre Optionen mit PayPal: Häufige Fragen und Antworten

Kosten Einzahlungen auf das Handelskonto Geld?

Icon_1Diese Frage lässt sich ohne Kenntnis individueller Rahmenbedingungen nicht beantworten. Seitens der Broker werden allgemein keine Gebühren für die Einzahlung von Guthaben erhoben. Diese Tatsache darf aber nicht über den Sachverhalt hinwegtäuschen, dass Dritte durchaus Gebühren erheben können. Ein Beispiel ist die Währungskonvertierung bei paysafe. Ebenfalls verbreitet sind Entgelte im Zusammenhang mit Zahlungen über die Kreditkarte. Hier zeigt sich, dass Trader mit einer Barabhebungsgebühr oder Kosten aufgrund von Fremdwährungsumsätzen rechnen sollten.

Werden von Brokern Gebühren für Auszahlungen erhoben?

Icon_2Ja, es sind der Redaktion durchaus Market Maker bekannt, die Entgelte für eine Auszahlungsanforderung verlangen. Dies ist aber meist nicht pauschal der Fall. Gebühren können für die Nutzung spezieller Auszahlungswege – wie der Banküberweisung oder einzelne E-Wallets – veranschlagt werden. Ebenfalls gängig sind Gebühren für Auszahlungssummen, die vorgeschriebene Grenzen unterschreiten. Eines dieser Beispiele ist der Broker ETX Capital. Wirklich teuer wird übrigens die Auszahlung per Banküberweisung bei IQ Option. Der Broker erhebt eine Gebühr von 50 Euro.

Screenshot Banking Gebühren ETX Capital

Payment ETX Capital – Die Kosten für Auszahlungen des UK Brokers im Überblick

Warum sinkt mein Guthaben, obwohl ich keine Positionen eingehe?

Icon_3Genau diese Inaktivität ist der Schlüssel zur Beantwortung der Frage. Seitens der Broker findet sich in den Geschäftsbedingungen ein Hinweis auf das Verfahren bei Inaktivität. Etabliert hat sich folgendes Vorgehen: Nach einer definierten Anzahl an Tagen ohne Aktivität wird das Guthaben monatlich mit einer „Strafgebühr“ belastet. Wie hoch die Inaktivitätsgebühr ist und ab welchem Zeitpunkt diese erhoben wird, variiert von Anbieter zu Anbieter. Dies gilt im Übrigen auch für die Definition, was Inaktivität genau bedeutet.

Warum kann nicht das gesamte Guthaben auf die Kreditkarte überwiesen werden?

Icon_4Im Zuge der Regelungen gegen Geldwäscher setzen Broker unter anderem darauf, Auszahlungen auf Kreditkarten nur in begrenztem Umfang zuzulassen. Meist entspricht der erlaubte Auszahlungsbetrag jener Summe, welche man über die betreffende Karte auf das Handelskonto eingebucht hat. An dieser Stelle müssen sich Trader folgender Tatsache bewusst sein: Greift man zu Alternativen, wie der Banküberweisung, kann eine Auszahlungsgebühr erhoben werden. Hat man als Einsteiger diesen Sachverhalt nicht korrekt erfasst, ist Frust meist vorprogrammiert.

Kann jeder Einzahlungsweg auch für den Cash-Out verwendet werden?

Icon_5Hier müssen wir mit einem klaren Nein antworten. Der Grund ist relativ simpel: Einige der von Brokern für Binäre Optionen angebotene Zahlungswege funktionieren nur in eine Richtung. Das klassische Beispiel hierfür ist paysafe. Der Trader hat an dieser Stelle die Möglichkeit, mit seinem 16-stelligen paysafecard-PIN Geld auf sein Handelskonto einzuzahlen. Allerdings ist es nicht möglich, Gelder zurückzutransferieren. Entsprechende Einschränkungen finden sich auch in Verbindung mit anderen Bankinglösungen. Daher ist es generell erforderlich, die Auszahlungsoptionen parallel zu den erlaubten Einzahlungen zu prüfen.

Was hat binaereoptionen-demokonto.org noch zu bieten?

Binäre Optionen haben in den letzten Jahren einen erheblichen Zuwachs an Interessenten erlebt. Als Einsteiger steht man vor vielen Herausforderungen. Es geht unter anderem um die Suche nach dem passenden Broker. Mit dem Binäre Optionen Anbieter Vergleich von binaereoptionen-demokonto.org unterstützen wir alle Beginner. Und widmen uns damit nicht nur dem Binäre Optionen Demokonto. Letzteres ist eine Möglichkeit, wie Anleger Fähigkeiten verbessern und Erfahrung sammeln.

Es muss aber für erfolgreiches Trading um mehr gehen. Unsere Redaktion beschäftigt sich unter anderem mit der Bedienbarkeit von Binäre Optionen Plattformen oder dem immer wieder diskutierten Binäre Optionen Betrug nach.

Fazit: Binäre Optionen Trader müssen ohne PayPal auskommen

In Bezug auf PayPal wird man sich als Anleger – zumindest bei dem Gros der Binäre Optionen Broker – nach anderen Optionen umsehen müssen. Unsere Redaktion macht im Hinblick auf den beliebten Bezahldienst leider die Erfahrung, dass kaum ein Market Maker PayPal unterstützt. Aber: Diese Tatsache muss man nicht zum Anlass nehmen, gleich dem Binäroptionenhandel den Rücken zuzukehren. In der Praxis werten sich die Broker durch ein breites Portfolio an Alternativen auf. Besonders die teilweise sehr umfangreiche Unterstützung für E-Wallets wie Neteller oder Skrill vereinfacht Einzahlungen auf das Handelskonto. Allerdings müssen wir an dieser Stelle auch drauf hinweisen, dass sich ein Blick in die Geschäftsbedingungen der Broker – in Bezug auf das Banking – rechnet.

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Bewertung
Produkt
Binäre Optionen Broker Paypal
Produktbewertung
51star1star1star1star1star