Binäre Optionen Konto: Woran erkennt man das beste Konto?

empfehlungsbox_BDSwiss

In Deutschland können Binäre Optionen bereits seit 2009 von Privatanlegern gehandelt werden, doch obwohl der Binäre Optionen Handel im Allgemeinen sich im Laufe der Zeit stetig weiterentwickeln konnte, bleibt nach wie vor eine wichtige Frage bestehen: Welches Binäre Optionen Konto ist das richtige für mich? Auf diese Frage gibt es leider keine pauschale Antwort, weshalb Trader sich wahrscheinlich auch noch in den nächsten Jahren die Frage stellen müssen, welches Binäre Optionen Konto für sie optimal ist. Wir haben hierfür die wichtigsten Infos und Tipps zusammengestellt, die sich Einsteiger und auch fortgeschrittene Trader zunutze machen können.

Fakten zum Binäre Optionen Konto im Überblick

  • Bei der Suche nach dem besten Binäre Optionen Konto ist die Seriosität von Bedeutung
  • Regulierung und Einlagensicherung des Brokers sagen viel über dessen Seriosität aus
  • Auch der Kundensupport und die Auszeichnungen sind diesbezüglich sehr aussagekräftig
  • In unserem Binäre Optionen Broker Vergleich konnte BDSwiss auf ganzer Linie überzeugen
  • Auch IQ Option und 24Option konnten gute Platzierungen im Vergleich erreichen
  • Neben dem Binäre Optionen Konto sind auch die Handelsplattformen von großer Bedeutung
  • Beim Vergleich dürfen Trader auch die Konditionen nicht unbeachtet lassen
  • Neben dem Binäre Optionen Demokonto erleichtern auch Bildungsangebote Einsteigern den Weg
  • Um über das beste Binäre Optionen Konto zu handeln, ist ein Anbietervergleich unausweichlich
  • Ein Demokonto hilft schließlich dabei, praktische Erfahrungen zu sammeln

Inhaltsverzeichnis

  • Alle wichtigen Infos zum Binäre Optionen Konto im Detail
    • Unsere 3 Tipps für eine erfolgreiche Brokersuche
    • Welche Anbieter konnten im Binäre Optionen Broker Test überzeugen?
    • Unter die Lupe genommen: Die Top Anbieter
    • Wodurch unterscheiden sich die beliebtesten Handelsplattformen voneinander?
    • Mindesteinlage, Mindesteinsatz und Rendite: Konditionen unter der Lupe
    • Bildungsangebote und Demokonten: Hilfen für Einsteiger
  • FAQ: 5 Fragen und Antworten zum Binäre Optionen Konto
    • Welcher ist der beste Broker?
    • Worauf muss man auf der Suche nach einem Demokonto achten?
    •  Wie läuft die Kontoeröffnung ab?
    • Was muss man bei der Einzahlung beachten?
    • Wie viel Geld muss man in das Binäre Optionen Konto einzahlen?
  • Sie möchten mehr erfahren? Weitere Info-Bereiche im Überblick
  • Die wichtigsten Infos zum Binäre Optionen Konto im Check
  • Fazit: Die Anforderungen des Kunden sind beim Vergleich von größter Bedeutung

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de
Alle wichtigen Infos zum Binäre Optionen Konto im Detail

Unsere 3 Tipps für eine erfolgreiche Brokersuche

Die Brokersuche ist der erste Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Handel. Aus diesem Grund haben wir hier die drei wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche Brokersuche zusammengefasst:

  • Kriterien festlegen
    Obwohl Online-Vergleiche wie unser Binäre Optionen Demokonto Vergleich dabei helfen können, sich einen Überblick über die besten Online Broker zu machen, sollte jeder Trader im Vorfeld eigene Kriterien festlegen, die für ihn persönlich auf der Suche nach dem besten Broker von Bedeutung sind. Dazu können neben der Regulierung auch die Höhe der Mindesteinlage, die Handelsplattform oder das Bildungsangebot gehören.
  • Kundensupport kontaktieren
    Der Kundensupport des Brokers kann nicht nur dann von Nutzen sein, wenn man sich Fragen zum Angebot des Unternehmens beantworten lassen möchten: Auch, um sich ein Bild von der Seriosität und der Kundenfreundlichkeit des Brokers zu machen, kann man sich mit dem Support des Unternehmens auseinandersetzen.
  • Demokonto nutzen
    Die Eröffnung eines Live-Kontos und das Einzahlen von Trading-Kapital ist mit einem hohen Maß an Vertrauen verbunden, das man verständlicherweise nicht jedem Broker von Anfang an entgegenbringen kann/will. Nicht nur aus diesem Grund sollte man zunächst ein Demokonto eröffnen und sich mithilfe dieses Kontos mit der Handelsplattform, der Orderausführung und den Serviceangeboten des bevorzugten Brokers auseinandersetzen.
Der richtige Broker ist für einen erfolgreichen Handel von besonders großer Bedeutung. Aus diesem Grund sollten die Trader unsere drei Tipps beachten und zunächst ihre persönlichen Kriterien für die Brokersuche festlegen, sich daraufhin ein Bild vom Kundensupport machen und schließlich im Rahmen eines Demokontos praktische Erfahrungen mit dem Handel über den bevorzugten Broker sammeln.
Binäre Optionen Konto Eröffnung bei BDSwiss im Überblick

BDSwiss hat sich unter anderem durch seine Sicherheitsstandards als Testsieger etabliert

Welche Anbieter konnten im Binäre Optionen Broker Test überzeugen?

In unserem Vergleich konnte sich BDSwiss als Testsieger etablieren: Der Online Broker wurde 2012 auf der europäischen Insel Zypern gegründet und untersteht dementsprechend der Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC), die für die Regulierung zahlreicher Binäre Optionen Broker aus unserem Vergleich zuständig ist. Trader, die mit BDSwiss Erfahrungen sammeln möchten, können nicht nur rund 200 Basiswerte aus dem Bereich der Binären Optionen handeln, denn die Kunden des Unternehmens können darüber hinaus auch dem Forex-Handel über BDSwiss nachgehen. Für den Binäroptionshandel winken dabei Renditen von bis zu 85 Prozent – um diese Renditen zu erzielen, können sich die Kunden das Bildungsangebot des Unternehmens zunutze machen.

Unter die Lupe genommen: Die Top Anbieter

RangAnbieterBewertungMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
100%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
1010%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
90%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
480%85%10 €0 €ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter

Neben BDSwiss konnte im Vergleich auch IQ Option besonders gut abschneiden: Im Gegensatz zu den meisten anderen Brokern aus dem Vergleich stellt IQ Option seinen Kunden ein unverbindliches und kostenfreies Demokonto zur Verfügung, das weder die Eröffnung eines Live-Kontos, noch eine Einzahlung voraussetzt. Auf diese Weise können Kunden von IQ Option Erfahrungen im praktischen Handel sammeln, ohne reale Einzahlungen tätigen zu müssen. Auch für den Live-Handel über die hauseigene Handelsplattform des Brokers genügt daraufhin bereits eine Einzahlung von nur 10 Euro, die auch den Anforderungen unerfahrener Einsteiger mit kleinem Kapital entsprechen sollte. Schließlich konnte sich auch der bekannte zypriotische Online Broker 24Option in unserem Vergleich behaupten: Obwohl das Unternehmen mit einem hohen Mindesteinsatz von 24 Euro in erster Linie erfahrenere Trader anspricht, überzeugt das Unternehmen mit einer benutzerfreundlichen TechFinancials-Handelsplattform und einem umfangreichen Bildungsangebot.

In unserem Binäre Optionen Broker Vergleich konnte sich BDSwiss mit seinen über 200 handelbaren Basiswerten und der zuverlässigen CySEC-Regulierung als Testsieger etablieren. Auch IQ Option konnte mit seinem unverbindlichen und kostenlosen Demokonto begeistern, während 24Option mit der TechFinancials-Plattform und dem hohen Mindesteinsatz von 24 Euro eher erfahrene Trader anspricht.

Wodurch unterscheiden sich die beliebtesten Handelsplattformen voneinander?

Binäre Optionen Broker ermöglichen ihren Kunden den Handel über verschiedene Binäre Optionen Plattformen. Dazu gehören in erster Linie hauseigene Plattformen, die vom Broker selbst entwickelt und zur Verfügung gestellt werden. Diese Plattformen unterscheiden sich in der Regel durch verschiedene Details von den übrigen Softwares, zu denen SpotOption, TechFinancials und Tradologic gehören. Jede dieser Plattformen bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit, von denen die Trader profitieren können. Trotzdem unterscheiden sich auch die Plattformen wiederum von Broker zu Broker, da die Anbieter selbst ihre Programme mit verschiedenen Funktionen und Handelsarten ausstatten.

Trotz aller Unterschiede zeichnen sich grundsätzlich durchaus einige Merkmale ab, welche die einzelnen Plattformen innehaben. So gehört SpotOption beispielsweise zu den Handelsplattformen mit den meisten Zusatzfunktionen: Trader können den Options Builder nutzen, um Rendite- und Risikolevels festzulegen oder mit den Funktionen „Early Closure“ und „Rollover“ mögliche Verluste in Gewinne zu verwandeln. TechFinancials bringt hingegen für gewöhnlich die meisten Handelsarten mit, zu denen neben dem Digital-Handle auch der Range-, One-Touch- und der 60-Sekunden-Handel gehören. Binäre Optionen 60 Sekunden handeln können die Nutzer der Tradologic-Plattform leider nicht – dafür profitieren diese jedoch von einer besonders benutzerfreundlichen und überschaubaren Oberfläche.

Einige Broker stellen ihren Kunden hauseigene Handelsplattformen zur Verfügung, die von ihnen selbst entwickelt wurden – andere verlassen sich stattdessen auf bewährte Trading-Programme. Zu den beliebtesten Softwares gehören dabei SpotOption, TechFinancials und Tradologic. Jede dieser Plattformen zeichnet sich durch unterschiedliche Stärken und Schwächen aus, die sich der Kunde zunutze machen kann.
Die Kontomodelle von 24Option im Überblick

Bei 24Option entscheidet das Kontomodell über die vorhandenen Zusatzfunktionen

Mindesteinlage, Mindesteinsatz und Rendite: Konditionen unter der Lupe

Auf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Konto ist in erster Linie die Sicherheit von größter Bedeutung, weshalb Trader im ersten Schritt die Regulierung und die Einlagensicherung ihrer Favoriten unter die Lupe nehmen sollten, um sicherzustellen, dass man Binäre Optionen Betrug ausschließen kann. Direkt im zweiten Schritt sollte man allerdings auch die Konditionen der Favoriten genau unter die Lupe nehmen:  Wie hoch ist die Mindesteinlage? Wie viel Geld muss man pro Position investieren? Welche Rendite erwartet den Trader maximal, wenn die Position im Geld endet? Diese und weitere Fragen müssen im Vorfeld beantwortet werden, da sie maßgeblichen Einfluss auf die Höhe der eigentlichen Rendite haben können.

Insbesondere in Bezug auf die Mindesteinlage müssen Trader dabei beachten, dass eine niedrige Mindesteinlage nicht immer optimal ist – bei einer Mindesteinlage von 100 Euro und einer Mindesthandelssumme von 25 Euro genügen bereits vier Verluste hintereinander, um die komplette Einzahlung zu verlieren. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, die Mindesteinzahlung und den Mindesteinsatz stets als Einheit zu sehen und dabei zu beachten, dass der Einsatz pro Trade nie mehr als 3 Prozent der Einlage beträgt. Die Rendite darf schließlich ruhig möglichst hoch ausfallen – allerdings muss der Trader dabei beachten, dass eine hohe Rendite stets mit einem entsprechend hohen Risiko einhergeht. Letztendlich entscheiden demnach stets die persönliche Erfahrung und das Kapitalverhältnis des Kunden darüber, wie die Konditionen des Brokers aussehen sollen.

Trader müssen auf ihrer Suche nach dem besten Binäre Optionen Konto beachten, dass die Mindesteinlage und der Mindesteinsatz als Einheit betrachtet werden sollen – eine niedrige Mindesteinlage birgt in Verbindung mit einem hohen Mindesteinsatz nämlich ein entsprechend hohes Risiko! Auch in Bezug auf die Rendite gilt: Je höher, desto riskanter.

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Bildungsangebote und Demokonten: Hilfen für Einsteiger

Selbstverständlich können sich Einsteiger, die zum ersten Mal Binäre Optionen Erfahrungen sammeln möchten, hierfür ein Demokonto zunutze machen – ein solches Demokonto hat allerdings keinen großen Nutzen, wenn weder das nötige Hintergrundwissen, noch eine bewährte Strategie vorhanden ist. Aus diesem Grund lohnt es sich, sich als Einsteiger zunächst einmal die Bildungsangebote der Broker zunutze zu machen, die für Kunden und teilweise auch für reine Interessenten verfügbar sind. Dazu gehören meist Webinare, Videokurse und schriftliche Leitfäden, die wertvolle Informationen über den Binäroptionshandel, den Aufbau einer Handelsstrategie und die Nutzung der Trading-Plattform umfassen.

Hat man sich schließlich ein umfassendes theoretisches Hintergrundwissen angeeignet, kann man schließlich mit dem praktischen Wissen fortfahren. Hierfür sollte auf jeden Fall zunächst ein Demokonto genutzt werden, da man hier risikofrei ohne reale Verluste erste Positionen eröffnen und Handelsstrategien entwickeln kann, die daraufhin auch im Live-Konto Gewinne einbringen sollen. Dementsprechend ist ein Demokonto auch für fortgeschrittene Trader empfehlenswert – doch auch Profis können sich ein risikofreies virtuelles Konto zunutze machen, das es ihnen ermöglicht, die verschiedenen Handelsplattformen der Broker unter die Lupe zu nehmen.

Einsteiger sollten sich auf jeden Fall die Bildungsangebote der Broker zunutze machen, um sich ein theoretisches Wissen anzueignen. Daraufhin kann man sich getrost auch an den praktischen Handel im Rahmen eines Demokontos wenden, das ohne reale Einzahlungen und dementsprechend auch ohne echte Verluste auskommt.
Funktionen von Tradologic im Überblick

Jede Handelsplattform bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit

FAQ: 5 Fragen und Antworten zum Binäre Optionen Konto

Welcher ist der beste Broker?

Icon_1Einen einzigen perfekten Broker gibt es nicht. Obwohl sich in unserem Vergleich BDSwiss als Testsieger etablieren konnte, muss letztendlich jeder Trader selbst für sich entscheiden, welchen Broker er vorzieht. Entscheidend hierfür sind die individuellen Anforderungen und Voraussetzungen.

Worauf muss man auf der Suche nach einem Demokonto achten?

Icon_2Um ein kundenfreundliches Demokonto zu finden, sollten Trader zunächst einmal darauf achten, dass das Demokonto ohne ein Live-Konto und ohne Einzahlung unverbindlich und kostenlos genutzt werden kann. Darüber hinaus sind auch die Höhe des virtuellen Kapitals und die Laufzeit des Demokontos von Bedeutung. Auch hierüber entscheidet im Grunde lediglich die persönliche Vorstellung.

 Wie läuft die Kontoeröffnung ab?

Icon_3Hat sich der Trader schließlich für einen Binäre Optionen Broker entschieden, muss er zunächst ein Online-Formular ausfüllen. Ist dieses Formular ausgefüllt und abgeschickt, wird das Handelskonto des Kunden in der Regel direkt freigeschaltet. Nachdem der Trader daraufhin seine Einzahlung vorgenommen hat, kann er theoretisch mit dem Handel beginnen. Vor seiner Auszahlung muss er jedoch auf jeden Fall die Verifizierung durchlaufen, indem er dem Broker die Kopien eines Identitäts- und Wohnsitznachweises zukommen lässt oder sich per PostIdent-Verfahren verifiziert.

Was muss man bei der Einzahlung beachten?

Icon_4Neben der Höhe der Mindesteinlage muss man selbstverständlich auch auf die richtige Einzahlungsmethode und auf eventuell anfallende Gebühren dafür achten. Die Auszahlung kann schließlich nur über die zuvor gewählte Methode vonstattengehen.

Wie viel Geld muss man in das Binäre Optionen Konto einzahlen?

Icon_5Wie viel Geld investiert werden muss, ist von der Höhe der Mindesteinlage abhängig, die der Broker festlegt. Empfehlenswert ist allerdings eine Einzahlung von etwa 500 Euro, um erste Verluste verkraften zu können. Entscheidend ist diesbezüglich allerdings die Höhe des Mindesteinsatzes, den der Broker festlegt.

Sie möchten mehr erfahren? Weitere Info-Bereiche im Überblick

Für Trader, die nach wie vor der Wissensdurst plagt, haben wir in unserem Binäre Optionen Demokonto Vergleich einen Überblick über die besten Broker erstellt, die ihren Kunden ein Demokonto anbieten. Nähere Infos zu den Angeboten der einzelnen Unternehmen sind in den dazugehörigen Testberichten zu finden und auch unsere Ratgeber halten wertvolle Informationen für die Brokersuche und den Binäre Optionen Handel bereit.

Die wichtigsten Infos zum Binäre Optionen Konto im Check

Icon_demokontoAuf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Konto ist es von großer Bedeutung, dass der Trader genau weiß, was er will. Dies gilt sowohl für die Konditionen des Brokers, als auch für die Handelsplattform. Hat man schließlich einen passenden Broker gefunden, kann man sich mit dessen Demokonto genauer mit dem praktischen Handel auseinandersetzen. Für die Suche nach dem besten Broker können sie sich selbstverständlich unseren Binäre Optionen Demokonto Vergleich und die dazugehörigen Testberichte zunutze machen!

Fazit: Die Anforderungen des Kunden sind beim Vergleich von größter Bedeutung

Auf der Suche nach dem besten Binäre Optionen Konto sind die individuellen Anforderungen des Traders von größter Bedeutung. Dies gilt in erster Linie für die Handelsplattform, doch auch die Konditionen müssen den Vorstellungen des Traders entsprechen. Dazu gehört sowohl die Höhe der Mindesteinlage, als auch die Rendite und das damit verbundene Risiko, das der Trader einzugehen bereit ist. Bevor man den Anbietervergleich startet, sollte man sich deshalb erst einmal über die eigenen Vorstellungen im Klaren sein – erst dann kann man auch im Demokonto erste praktische Erfahrungen sammeln.

JETZT ZUM ANBIETER: www.bdswiss.com/de

Bewertung
Produkt
binäre optionen konto
Produktbewertung
51star1star1star1star1star