Kostenlos traden: Schwierig, aber machbar (Tipps)

empfehlungsbox_IQ_Option

Im Börsengeschäft gehören Gewinne und Verluste zum Alltag und der richtige Umgang mit hohen Summen ist von großer Bedeutung. Umso utopischer klingt das Vorhaben einiger Trader, kostenlos traden zu wollen – denn trotz No Deposit Boni und anderen Bonusaktionen gehen die Handelsgebühren trotzdem immer zumindest teilweise auf Kosten des Händlers. Lediglich im Demokonto ist dies anders – dafür können die Nutzer eines solchen Kontos damit jedoch keine echten Gewinne erzielen. Wie und wo man zumindest annährend kostenlos traden kann, verraten wir Ihnen hier.

Kostenlos traden: Fakten im Überblick

  • Trader streben selbstverständlich danach, ohne Kosten Geld zu verdienen
  • Im Börsenhandel ist dies leider nicht möglich
  • Denn selbst mit No Deposit Boni, mit denen die Einzahlung umgangen wird, müssen Trader Spreads und/oder Kommissionen zahlen
  • Das kostenlose Trading ist demnach nicht möglich – zumindest im Live-Konto
  • Im Demokonto können Trader hingegen teilweise durchaus kostenlos traden
  • Gerade IQ Option gehört dabei zu den kundenfreundlichsten Brokern
  • Hier können Trader ein Demokonto für den Binäroptionshandel nutzen, ohne zuvor ein Live-Konto eröffnen und eine Einzahlung vornehmen zu müssen
  • Bei Plus500 können die CFD-Trader indes von einem No Deposit Bonus profitieren, mit dem sie die Einzahlung umgehen können
  • Auch im Social Trading sind Einzahlungen nötig, um Gewinne erzielen zu können
  • Kostenlos traden ohne Kompromisse ist deshalb nur im Demokonto möglich

JETZT ZUM ANBIETER: www.iqoption.com/de

Inhaltsverzeichnis

  • Kostenlos traden: Im Demokonto kein Problem
  • Binäre Optionen & CFDs fast kostenlos traden bei IQ Option und Plus500
  • Ist Social Trading eine Option?
  • FAQ: 5 Fragen und Antworten zum kostenlosen Trading
    • Für wen ist ein Demokonto von Nutzen?
    • Wie funktioniert die Eröffnung eines Handelskontos?
    • Wie viel Geld muss man in den Handel investieren?
    • Welche Gebühren fallen beim Trading an?
    • Kann man Binäre Optionen ohne Einzahlung handeln?
  • Sie möchten mehr erfahren? Weitere Info-Bereiche im Überblick
    • Das Ranking: Diese Anbieter konnten auf ganzer Linie überzeugen
  • Kostenlos Traden: Die wichtigsten Infos im Check
  • Fazit: Kostenlos traden ist nur im Demokonto möglich

Kostenlos traden: Im Demokonto kein Problem

Trader träumen teilweise davon, kostenlos traden zu können und dabei satte Gewinne zu erzielen, ohne selbst Gebühren entrichten zu müssen. Auf dem Weg zur Erfüllung dieses Traumes werden die Händler allerdings in der Regel schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Echte Gewinne lassen sich eben nicht ohne Kosten erzielen. Selbst mithilfe von No Deposit Boni, mit denen die Trader eine Einzahlung umgehen können, werden trotzdem Spreads und/oder Kommissionen für den eigentlichen Handel berechnet – dies ist bei jedem Social-Trading- und CFD-Broker der Fall.

Obwohl beim Handel von Binären Optionen per se keine Gebühren anfallen, ist es bislang noch nicht möglich, Binäre Optionen ohne Einzahlung zu handeln. Auch hier muss der Trader demnach Geld investieren. Die einzige Alternative ist dementsprechend ein Binär Optionen Demokonto, das nicht an die Eröffnung eines Live-Kontos und an eine Einzahlung geknüpft ist. Mit einem solchen Konto erzielt der Trader allerdings auch keine echten Gewinne.

Kostenlos traden ist leider nicht möglich, da Händler beim CFD- und beim Social Trading die Spreads und/oder Kommissionen entrichten müssen – auch trotz No Deposit Bonus, der von manchen Brokern angeboten wird. Solche Boni sind für Binäre Optionen Trader bislang noch nicht verfügbar – allerdings fallen diesen dafür auch keine Kosten an. Die einzige Option für Händler, die kostenlos traden möchten, ist deshalb das Demokonto.
Kostenlos traden

Plus500 bietet einen No Deposit Bonus in Höhe von 25 Euro

Binäre Optionen & CFDs fast kostenlos traden bei IQ Option und Plus500

Wie wir bereits festhalten konnten, ist das kostenlose Trading ausschließlich im Rahmen eines Demokontos möglich. Binäre Optionen Trader müssen allerdings in der Regel zunächst ein Live-Konto eröffnen und eine Einzahlung vornehmen, um die Demokonten der meisten Broker nutzen zu können, was letztendlich ebenfalls mit Kosten einhergeht. Die einzige Ausnahme ist dabei bislang IQ Option: Beim zypriotischen Binäre Optionen Broker IQ Option können Trader ein unverbindliches Demokonto eröffnen, das nicht an die Eröffnung eines Live-Kontos oder an eine Einzahlung genknüpft ist. Dieses Konto geht mit einem virtuellen Kapital in Höhe von 1.000 USD einher und ist ohne Laufzeitbegrenzung verfügbar.

Auch bei Plus500 können Trader kostenlos und unverbindlich dem CFD-Handel im Demokonto nachgehen, ohne dafür ein Live-Konto eröffnen oder eine Einzahlung vornehmen zu müssen – dies ist im Bereich des CFD-Handels ohnehin eher die Regel. Die Besonderheit des Angebots von Plus500 ist stattdessen der No Deposit Bonus in Höhe von 25 Euro, den sich die Trader für das kostenlose Trading zunutze machen können. Mit einer bewährten Handelsstrategie und etwas Glück können die Trader diesen Startbonus vervielfältigen und auf diese Weise ohne eigene Einzahlung dem CFD-Handel nachgehen – Spreads und Kommissionen müssen allerdings trotzdem entrichtet werden.

Händler, die kostenlos traden möchten, können sich dafür das Demokonto von IQ Option zunutze machen, das nicht an die Eröffnung eines Live-Kontos oder an eine Einzahlung geknüpft ist. Hierbei werden allerdings keine realen Gewinne erzielt – ganz im Gegensatz zum CFD-Handelskonto von Plus500, das mit einem No Deposit Bonus von 25 Euro einhergeht. Allerdings müssen Trader auch hierbei trotzdem Spreads und Kommissionen entrichten.
Spreads und Gebühren bei eToro im Überblick

Auch das Social Trading geht mit Spreads und Gebühren einher

Ist Social Trading eine Option?

Neben dem CFD-Trading und dem Binäroptionshandel gehört auch das Social Trading zu den beliebtesten Handelsarten der Trader. Signalgeber gehen hierbei ihrem regulären Handel nach und werden für zahlreiche Follower teilweise von den Brokern entlohnt. Die Follower selbst können dabei entweder die Trades des Signalgebers automatisch kopieren oder seine Handelsbewegungen beobachten und sich auf diese Weise mit der Strategie des Traders auseinandersetzen.

Kostenlos traden können die Händler allerdings auch beim Social Trading über Broker wie eToro nicht: Aktive Händler, die Signale für Follower bieten, müssen für den Handel Spreads und Kommissionen entrichten und eine Einzahlung vornehmen, die ebenfalls mit Gebühren verbunden sein kann – dies gilt darüber hinaus auch für die Follower, welche die Trades der Signalgeber kopieren möchten. Kostenlos traden ist dementsprechend auch beim Social Trading lediglich im Demokonto möglich, das von einigen Brokern angeboten wird.

Für Händler, die kostenlos traden möchten, ist auch das Social Trading keine Option: Aktive Trader, die ihre Follower mit Handelssignalen versorgen, müssen hierfür eine Einzahlung tätigen und auch die Trading-Kosten tragen – selbiges gilt darüber hinaus auch für die Follower selbst, welche die Trades der Profis kopieren möchten. Auch hier ist das kostenlose Trading deshalb nur im Demokonto möglich.

JETZT ZUM ANBIETER: www.iqoption.com/de

FAQ: 5 Fragen und Antworten zum kostenlosen Trading

Für wen ist ein Demokonto von Nutzen?

Icon_1In erster Linie ist ein Demokonto für unerfahrene Einsteiger von Vorteil, die damit erste Erfahrungen im Handelsalltag ohne echte Einsätze sammeln können. Allerdings ist ein solches Demokonto auch für fortgeschrittene Trader von Nutzen, die damit Handelsstrategien entwickeln und bewährte Strategien auf die Probe stellen können. Selbst Profis können von einem Demokonto profitieren, das es ihnen ermöglicht, sich risikofrei mit den Funktionen der Handelsplattform auseinanderzusetzen.

Wie funktioniert die Eröffnung eines Handelskontos?

Icon_2Die Eröffnung eines Trading Accounts geht in der Regel sehr schnell und einfach vonstatten: Zunächst füllt man ein Online-Formular aus, das einige Angaben zur Person und zur Trading-Erfahrung umfasst. Daraufhin muss man seine E-Mail-Adresse bestätigen, um das Binäre Optionen Konto zu eröffnen, bevor man schließlich eine Einzahlung vornehmen kann. Vor der ersten Auszahlung muss allerdings zum Schutz des Kapitals eine Verifizierung durchgeführt werden.

Wie viel Geld muss man in den Handel investieren?

Icon_3Wie viel Geld investiert werden muss, ist von der Höhe der Mindesteinzahlung abhängig. Binäre Optionen Broker setzen meist eine Einzahlung von etwa 250 Euro für den Handel voraus, während man in ein CFD-Handelskonto in der Regel etwa das Doppelte investieren muss. Empfehlenswert ist es allerdings immer, etwas mehr Geld einzuzahlen, um auch Verlustphasen problemlos durchstehen zu können.

Welche Gebühren fallen beim Trading an?

Icon_4Beim Binäre Optionen Handel muss der Trader grundsätzlich lediglich bei seiner Ein- und Auszahlung auf anfallende Gebühren achten, da die laufenden Kosten von der Rendite abgezogen werden. CFD- und Forex Trader müssen sich jedoch mit dem Spread und teilweise auch mit den Kommissionen vertraut machen. Diese Gebühren werden entweder nach jedem Trade oder auch einmal monatlich abgezogen.

Kann man Binäre Optionen ohne Einzahlung handeln?

Icon_5Ausschließlich im Demokonto von IQ Option ist es möglich, Binäre Optionen ohne Einzahlung zu handeln – darüber hinaus setzt jeder andere Binäre Optionen Broker die Eröffnung eines Live-Kontos und eine Einzahlung für den Handel voraus. Beim CFD-Handel sind unverbindliche Demokonten zwar die Regel – der Handel im Live-Konto ohne Einzahlung ist allerdings auch hierbei nur mit einem No Deposit Bonus möglich.

Sie möchten mehr erfahren? Weitere Info-Bereiche im Überblick

Wenn Sie mehr über Binäre Optionen und den Trading-Alltag erfahren möchten, dann können Sie sich unsere Ratgeber zunutze machen. Mit unserem Binäre Optionen Demokonto Vergleich können Sie sich darüber hinaus ein Bild von den beliebtesten Binäre Optionen Brokern und deren Demokonten machen. In den dazugehörigen Testberichten erwarten Sie nähere Infos zu den Angeboten der einzelnen Broker.

Das Ranking: Diese Anbieter konnten auf ganzer Linie überzeugen

RangAnbieterBewertungMax. Rück­zahlungMax. RenditeMin. Handels­summeKonto abTestberichtZum Anbieter
100%92%1 €10 €IQ Option
Erfahrungen
Zum Anbieter
1010%89%10 €100 €BDSwiss
Erfahrungen
Zum Anbieter
90%100%1 €5 €Binary.com
Erfahrungen
Zum Anbieter
480%85%10 €0 €ETX Capital
Erfahrungen
Zum Anbieter

Kostenlos Traden: Die wichtigsten Infos im Check

Icon_KostenKostenlos traden ist im Binäroptionshandel ausschließlich im Rahmen eines Demokontos möglich, das nicht an die Eröffnung eines Live-Kontos und an eine Einzahlung geknüpft ist. Allerdings bieten nur wenige Broker ein solches Demokonto an – IQ Option gehört zu diesen Anbietern. Bei Interesse finden Sie in unserem IQ Option Testbericht nähere Infos zum Angebot.

Fazit: Kostenlos traden ist nur im Demokonto möglich

Für Binäre Optionen Trader ist das Demokonto bislang die einzige Möglichkeit, kostenlos zu traden, da bislang kein Binäre Optionen Broker einen No Deposit Bonus zur Verfügung stellt. Dies ist beim CFD-Handel zwar durchaus der Fall, allerdings müssen die Trader hierbei die Spreads und Kommissionen entrichten. Kostenlos zu traden ist dementsprechend im Grunde nur im Demokonto möglich – und hierbei erzielt der Händler dafür keine realen Gewinne.
JETZT ZUM ANBIETER: www.iqoption.com/de

Bewertung
Produkt
kostenlos traden
Produktbewertung
51star1star1star1star1star